Rust basierte ArtNet LED Lichtcontroller

Pentagonum auf dem 36C3

Wir waren wieder auf einem Chaos Communications Congress. Vier Tage Vorträge, Austausch und spannende Projekte kennen lernen.
Drei Camper auf dem Camping Platz direkt am Kongresszentrum waren das Basislager für einige FreshX Mitarbeiter und Freunde.

Dieses Jahr hat René, ein Mitarbeiter von FreshX ein Privatprojekt auf dem 36C3 vorgestellt welches er zusammen mit einem Freund entwickelt hat: Pentagonum

Wir haben es leider verpasst vor Ort Bilder/Videos von der Installation aufzunehmen. Allerdings war die Lichtinstallation schon bei mehreren Events zu Gast und ist damit auch auf dem neusten Musik Video der Band Superdirt³ zu sehen

Pentagonum

Pentagonum ist eine LED Lampen Installation aus selbstgebauten Lampen mit WS2812B LEDs. Diese werden zu Echtzeit von einem Kontrollrechner gesteuert und läuft stabil mit 60 Updates pro Sekunde.

Aufbau

Jeweils 87 dieser LEDs hängen jeweils an einem ESP8266. Die ESPs hängen wiederum jeweils zu 4er Paaren an einem Orange PI. Die Orange PI sind über Netzwerk an einem Kontrollrechner angeschlossen.
Insgesamt waren bei der Installation 3 Orange PI, 12 ESP8266, und 1044 LEDs beteiligt.

Software

  • ESP8266: In C/Arduino geschriebene Software
  • Orange PI: Selbstgebautes Linux mit BuildRoot mit selbstgeschriebener Software in Rust
  • Kontrollrechner: Fedora Linux mit selbstgeschriebener Software zur Steuerung der Lichtinstallation (Rust/GTK): gled

Die Projekte findet ihr komplett auf GitHub

Rust

Das ganze war ein Hobby Projekt mit mehreren Zielen. Zum einen ging es um das herumexperimentieren mit verschiedensten Microcontrollern und Makertechniken (Lasercutten, CNC, Fräsen, Löten), als auch um das kennen lernen von Rust. Mittlerweile ziehen wir Rust bei jedem neuen Projekt in betracht und optimieren, wo es Sinn macht, Engpässe bei vorhandener Javascript Software.

Eindrücke